Herzlich Willkommen auf Plauder.at Wir wünschen euch viel Spass und gute Unterhaltung. Euer Plauder.at Team

Hier findest du dein lokales Wetter, einfach anklicken

#1

Wie war das mit dem Neid?

in Speakers Corner 31.08.2013 16:19
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 155.895 Beiträge

Hallo ihr Lieben!

Ich habe grade wieder in den Zitaten gewühlt und bin immer wieder überrascht, wie treffend manche Aussagen und Zitate doch hin und wieder sind, und wieviel Inhalt sie besitzen

Der Spruch, der mir heute besonders aufgefallen ist, und der mich auch gleich zum Nachdenken angeregt hat (vorallem weil ich kürzlich hier erst mit jemanden darüber geschrieben habe, an anderer Stelle) ist folgender:

"Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen. Und das ist deshalb so schwer, weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind."

Charles-Louis de Montesquieu

Demzufolge ist es also Neid auf andere, die wir für glücklicher halten, der uns daran hindert uns selber gut und vielleicht glücklich und zufrieden zu fühlen.

Vermutlich bzw. eigentlich ist Neid ein menschliches Gefühl, und ich glaube es gibt selten jemanden der von sich behaupten kann, er wäre niemals in seinem Leben neidisch gewesen. Ich schließe mich hier selbstverständlich nicht aus.

Doch sehen wir denn auch all den Kummer, und die Sorgen, die andere mit sich rumschleppen? Aus irgendeinem Grund sehen wir immer nur die schönen Dinge bei den anderen, und bei uns selber all das Schlechte, Gemeine und Ungerechte, was uns im Leben widerfahren ist.

Ich persönlich habe 2007 nach einer sehr harten Erfahrung mit viel Schmerz, Hass und einer Menge sehr unschöner Gedanken gelernt, dass es nur mich selber belastet, je mehr ich einem anderen sein Glück missgönne, und habe dieses Denken umgestellt. Seither geht es mir aber auch selber sehr viel besser, und ich habe festgestellt, dass es mich mittlerweile eher traurig stimmen würde, würde es Menschen schlecht gehen, selbst wenn sie mir irgendwann mal sehr weh getan haben. Auch Rache würde mich in keiner Weise mehr befriedigen, sondern mir höchstens einen faden Beigeschmack von Kleinlichkeit und Hinterlistigkeit liefern, der mir alles andere als Glücksgefühle verursachen würde.

Mich würde interessieren, wie ihr das so seht, bzw. wie ihr dieses Zitat für euch interpretiert

Glg an alle, die das hier lesen (natürlich auch an alle anderen, aber da sie hier nicht lesen, wäre es sowieso ungesehen )


Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, als durch Kritik gerettet werden. - Amerikanische Redensart

zuletzt bearbeitet 31.08.2013 18:14 | nach oben springen

#2

RE: Wie war das mit dem Neid?

in Speakers Corner 31.08.2013 18:22
von Uwe • 34 Beiträge

Neid .... ist sicherlich eine sehr menschliche regung.
davor ist sicherlich niemand gefeit.
wichtig ist dann sicherlich wie man damit umgeht.
solange der neid einen nicht zerfrisst, kann man dem sogar was positives abgewinnen.
vielleicht spornt etwas neid auch den menschen an ähnliches zuerreichen ?

LG
Uwe

nach oben springen

#3

RE: Wie war das mit dem Neid?

in Speakers Corner 01.09.2013 10:19
von libero9295Aktivste Benutzer des Monats
1. Platz
| 152.131 Beiträge

Ich denk auch, dass Neid eine Antriebsfeder sein kann, wenn man ihn richtig kanalisiert. Neid und Faulheit sind für die meisten menschlichen Erfindungen verantwortlich nehm ich mal an
Neid um seiner selbst Willen, zerfrisst einen und verhindert, dass man jemals zufrieden sein kann.
Ich glaub aber auch nicht, dass man das mit dem Neid verallgemeinern sollte, es gibt sicher sehr viele, die davon nicht betroffen sind.


Nur wer über sich selbst lachen kann, hat das Recht über andere zu lachen.

nach oben springen

#4

RE: Wie war das mit dem Neid?

in Speakers Corner 01.09.2013 21:20
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 155.895 Beiträge

Ich stimme nicht so ganz mit euch überein, insofern, dass ich dieses - nach dem Lebensstandard eines anderen zu streben - nicht unbedingt als Neid sehe.

Ich denke, das ist eher ein Bewundern, und genau dasselbe auch haben wollen und daraufhin einfach nachzueifern um zu zeigen, dass man das auch kann - für mich würde da Ehrgeiz und materialistisches Denken eher zutreffen - unter Neid versteh ich persönlich, jemanden um etwas zu beneiden, wozu man sich selber aber nicht in der Lage sieht, es sich zu erfüllen bzw. der Meinung ist, dass der andere etwas hat - durch Glück oder ähnliche schicksalshafte Umstände, die einem das eigene Schicksal nicht gönnen will... - und daher empfindet man diesen Neid und Missgunst.

Ist das verständlich ausgedrückt?


Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, als durch Kritik gerettet werden. - Amerikanische Redensart

zuletzt bearbeitet 02.09.2013 14:11 | nach oben springen

#5

RE: Wie war das mit dem Neid?

in Speakers Corner 02.09.2013 12:07
von Uwe • 34 Beiträge

moin,
hier mal ein interessanter titel zum thema neid.

hier lesen

LG
Uwe

nach oben springen

#6

RE: Wie war das mit dem Neid?

in Speakers Corner 02.09.2013 22:03
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 155.895 Beiträge

danke für den Link Uwe war sehr interessant zu lesen...


Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert, als durch Kritik gerettet werden. - Amerikanische Redensart
nach oben springen

kostenloser Zähler - free counter
free counter by radio101.de

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Haroldunuts
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 37 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 403 Themen und 382388 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
bergloewin, libero9295
Besucherrekord: 63 Benutzer (10.10.2012 16:08).



Xobor Ein eigenes Forum erstellen