Herzlich Willkommen auf Plauder.at Wir wünschen euch viel Spass und gute Unterhaltung. Euer Plauder.at Team

Hier findest du dein lokales Wetter, einfach anklicken

#1

Flüchtlingswelle...

in Speakers Corner 22.04.2015 07:46
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 155.755 Beiträge

Momentan ist es ja groß in den Medien, wie Schlepper und die Europäische Union Menschen, die Schlepperringen auf die Schippe gingen, vor den Küsten sterben lassen. Menschen, die sich auf den Weg machten, um eine bessere Zukunft zu finden, finden letztendlich den Tod.

Ich denke einerseits ist es zu einfach zu sagen: Die EU ist Schuld, sie schaut zu, wie Menschen vor den Küsten sterben, ohne einen Finger zu rühren.

Es ist ja auch ein Stück weit Erpressung der Schlepper, bzw. die Botschaft "ich komme jetzt mit einem Schiff voller Menschen, entweder ihr nehmt sie auf, oder ihr lasst sie ersaufen und seid somit die Schuldigen, wenn sie sterben".

Klar, ganz klar ist, dass man diese Menschen nicht ertrinken und sterben lassen darf, dass ihnen geholfen werden muss. Klar ist aber auch, dass die EU etwas gegen Schlepperringe unternehmen muss, bzw. dass das Problem auch meiner Meinung nach ist, dass die EU nicht jeden hilfesuchenden Bürger der ganzen Welt bei sich aufnehmen kann. Oder auch Amerika. Irgendwo muss eine Grenze gezogen werden, da alles ja auch finanziert werden muss.

Würde es denn etwas bringen, wenn ein Land immerzu Menschen aufnimmt, bis es selbst vor die Hunde geht, da es sich das einfach auf Dauer nicht leisten kann?? Ist doch, ich denke, da ist man sich ja schon einig, auch keine Dauerlösung.

Da es die Schlepperringe zu einem gewissen Grad trotz aller Kontrollen und Maßnahmen immer geben wird, wird man in Zukunft sowieso gezwungen sein diesen Menschen zu helfen.. in welcher Form auch immer - denn niemand sollte sterben, nur weil er Hoffnung auf ein besseres Leben in sich trägt..., aber zumindest sollte versucht werden diesem unwürdigen Handel der Schlepperringe das Handwerk zu legen, so gut es eben geht.

Was meint ihr dazu?


Was andere Menschen von dir denken ist nicht dein Problem.

Paulo Coelho

zuletzt bearbeitet 22.04.2015 08:02 | nach oben springen

#2

RE: Flüchtlingswelle...

in Speakers Corner 22.04.2015 08:35
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 155.755 Beiträge

Hierzu noch ein Link der zeigen soll, dass alles bei weitem nicht so einfach ist, wie es scheint.. vielleicht sollte man sich auch erst informieren, bevor man Schuldige sucht und Urteile fällt:

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...lingswelle.html


.


Was andere Menschen von dir denken ist nicht dein Problem.

Paulo Coelho
nach oben springen

#3

RE: Flüchtlingswelle...

in Speakers Corner 22.04.2015 08:43
von libero9295Aktivste Benutzer des Monats
1. Platz
| 152.122 Beiträge

Gutes Thema aber dazu brauch ich mehr Zeit, da schreib ich dann später was dazu


Nur wer über sich selbst lachen kann, hat das Recht über andere zu lachen.

nach oben springen

#4

RE: Flüchtlingswelle...

in Speakers Corner 22.04.2015 08:51
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 155.755 Beiträge

lib..

..ich habe mich derweil noch weiter durchgelesen, das ist ja tatsächlich ein extremes und massives Problem, was da noch auf Europa zukommt.

Noch dazu, wo man durch Griechenland selber in der Klemme steckt, Länder wie Spanien und Frankreich sowieso riesige Probleme zurzeit haben - wie soll man sich da noch eines solchen massiven "Problems" annehmen - wie soll das alles finanziert werden, wie soll man anderen helfen, und dabei hoffen, dass nicht die EU als solches schon einen Untergang durch eigene Probleme erlebt...

...näher darf man nicht darüber nachdenken, da wird einem direkt ein bisschen übel, und ich kann irgendwo, bei aller Menschlichkeit auch verstehen, dass die EU nach Wegen sucht, die eigenen Grenzen abzudichten... auch wenn man jetzt vielleicht mit Steinen nach mir werfen wird.

Trotzdem muss den Menschen auf den Booten gehofen werden, keine Frage, aber man muss etwas gegen das Schlepperwesen tun, es bringt ja nix, beispielsweise ganz Afrika nach Europa zu schippern, außer dass dann alles untergeht, weil das einfach nicht leistbar wäre...

Hier noch ein Link:

http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/f...26-2283642.html

Ganz ehrlich, ich möchte kein Politiker sein, denn einfach ist das mit Sicherheit nicht...


Was andere Menschen von dir denken ist nicht dein Problem.

Paulo Coelho

zuletzt bearbeitet 22.04.2015 08:57 | nach oben springen

#5

RE: Flüchtlingswelle...

in Speakers Corner 22.04.2015 09:10
von libero9295Aktivste Benutzer des Monats
1. Platz
| 152.122 Beiträge

Ich denke, dass es der falsche Ansatz ist wenn man NUR an die Schlepperbanden rangeht und man sollte auch nicht alles nur aus unserer Sicht sehn, bzw. aus Sicht der EU. Ansetzen sollte man da, warum die Menschen zu uns kommen. Da gibt es zum einen Flüchtlinge aus Kriegsgebieten und zum anderen die vielen Menschen, die in ihrer Heimat keinerlei Perspektive für sich und ihre Kinder sehen. Man sollte sich aber auch mal vorstellen, welche Konsequenzen das für die Herkunftsländer der Flüchtenden auf Dauer bedeutet, wenn ein Land so ausblutet und mit den jungen Menschen, die meist einer besseren Mittelschicht angehören, grade die weggehn, die die Hoffnung und Zukunft verkörpern.
Wenn wir nicht nur den Flüchtenden sondern auch uns helfen wollen, dann wird es nur einen Weg geben, den Menschen vor Ort zu helfen und ihnen wieder eine Perspektive im eigenem Land zu geben. Ich bin mir sicher, dass uns dieses Thema noch lange beshchäftigen wird, muss jetzt aber erst mal schliessen.


Nur wer über sich selbst lachen kann, hat das Recht über andere zu lachen.

nach oben springen

#6

RE: Flüchtlingswelle...

in Speakers Corner 23.04.2015 07:57
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 155.755 Beiträge

Jo lib, aber soweit ich das jetzt mitverfolgt habe, ist das sogar einer der Ansatzpunkte der EU, dass diese Länder insofern gestärkt oder auch stabilisiert werden sollen, damit sie wieder auf die Beine kommen und die Einheimischen vielleicht irgendwann auch wieder eine Perspektive auf ein Leben bekommen. Aber auch das wir teilweise kritisiert, dass das kein oder ein zu niedriger Ansatz von Hilfe wäre.

Leute kritisieren schnell, aber wenn man nachfragt, welche Ideen sie denn hätten, wie man mit einer solchen Situation umgehen könnte, wissen sie auch keine Antworten - und sowas nervt mich irgendwie einfach.

Man muss, wenn man Dinge anprangert auch selber Visionen oder Ideen haben, die zündend sind - ständig Rumgammeln und an allen Vorschlägen oder Versuchen oder Ideen rummäkeln, ich denke, das ist nicht sehr schwer....


Was andere Menschen von dir denken ist nicht dein Problem.

Paulo Coelho

zuletzt bearbeitet 23.04.2015 09:55 | nach oben springen

#7

RE: Flüchtlingswelle...

in Speakers Corner 27.04.2015 17:49
von libero9295Aktivste Benutzer des Monats
1. Platz
| 152.122 Beiträge

Ich denk nicht, dass es in absehbarer Zeit zu wirklichen Lösungen kommen wird oder kann, weils einfach nicht lösbar ist. Dazu müssten sich die Menschen allgemein ändern. Solang es Kriege gibt wird es auch zu Vertreibungen kommen, auch das gabs schon immer, nur haben wir hier bei uns davon nur wenig mitbekommen. Die Welt ist eben kleiner geworden und die Menschen sind viel mobiler geworden. Was sinnvoll wäre ist, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, aber auch das scheitert immer wieder daran, dass sich immer nur die stärksten durchsetzen und auch bereichern, egal wo.


Nur wer über sich selbst lachen kann, hat das Recht über andere zu lachen.

nach oben springen

kostenloser Zähler - free counter
free counter by radio101.de

Besucher
1 Mitglied und 10 Gäste sind Online:
Lindaleinchen

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: KennethIdefs
Besucherzähler
Heute waren 20 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 32 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 403 Themen und 382135 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
bergloewin, libero9295, Lindaleinchen
Besucherrekord: 63 Benutzer (10.10.2012 16:08).



Xobor Ein eigenes Forum erstellen