Herzlich Willkommen auf Plauder.at Wir wünschen euch viel Spass und gute Unterhaltung. Euer Plauder.at Team

Hier findest du dein lokales Wetter, einfach anklicken

#1

Deutschland, Land der Extreme, Österreich wie immer Mitläufer

in Speakers Corner 19.01.2016 07:57
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 154.896 Beiträge

Beunruhigt kann man zurzeit feststellen, dass sich die Geschichte für Deutschland und Österreich immer irgendwie wiederholt, nicht in ganz 100%igen selben Format, aber doch bedrückend ähnlich.

War es zuletzt der Rechtsradikalismus, der Deutschland zerstört hatte, so ist es momentan der harte Trend nach links. Alle Parteien, einschließlich der CDU - eine traditionelle Mitte-Rechts-Partei, haben einen gewaltigen Ruck nach links gemacht. Die CDU hat die Grünen und die SPD im rasanten Tempo links überholt.

Die politische Mitte ist jetzt heimatlos - und wird dazu gezwungen, sich zwischen Extremen zu entscheiden - entweder eben der extremen Linken, oder der extremen Rechten.

Wo soll das denn hinführen? Was ist das für eine Politik? Momentan stehen wir in einem rechtsfreien Raum, und der Wähler steht fassungslos daneben? Was soll er denn machen, wählt er das eine, geht das Anarchiechaos weiter, wählt er rechts, ist es auch nicht das, was man möchte. Im Prinzip ist man total hilflos.

Aber dann, wenn alles total schief geht, dann sind wieder alle Schuld, am liebsten das Volk! Kennen wir ja schon aus der Vergangenheit.

Und Österreich rennt, wie schon einmal da gewesen, blind und blauäugig den Deutschen hinterher.

Ich hoffe, es endet diesmal trotzdem anders, als es schon mal da war, ich hoffe es für uns alle.

...

Mein Gedanke zum Tag


Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen. [Helmuth Qualtinger]

zuletzt bearbeitet 19.01.2016 07:59 | nach oben springen

#2

RE: Deutschland, Land der Extreme, Österreich wie immer Mitläufer

in Speakers Corner 19.01.2016 14:40
von blueslady • 706 Beiträge

...Schritte zur weiteren Wahrnehmung....;-)

http://derstandard.at/2000029150970/Ihr-...e-von-Koeln-und


nach oben springen

#3

RE: Deutschland, Land der Extreme, Österreich wie immer Mitläufer

in Speakers Corner 20.01.2016 07:30
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 154.896 Beiträge

"Ja: Sie (die Männer der arabischen Welt) hassen uns. Es muss endlich gesagt werden ... Die Frauen der ganzen Welt haben Probleme; stimmt; ... und richtig, in vielen 'westlichen' Ländern werden Frauen weiterhin wie Objekte behandelt. Das ist im Allgemeinen der Punkt, an dem das Gespräch beendet wird, wenn Sie versuchen, über die Gründe zu diskutieren, aus denen die arabischen Gesellschaften die Frauen hassen ... Nennen Sie mir den Namen arabischer Länder, und ich werde eine Litanei an Beispielen für den schlimmen Umgang mit Frauen rezitieren, der von einer giftigen Mischung aus Kultur und Religion angefacht wird, mit der sich anscheinend nur wenige auseinandersetzen wollen, aus Angst, der Blasphemie beschuldigt zu werden oder zu schockieren." - derstandard.at/2000029150970/Ihr-taeglich-Stueck-Frau-grapschen-Die-Vorfaelle-von-Koeln-und

und

"Nach meiner Rückkehr aus Nordafrika fand ich den Blick des linksliberalen Mainstreams auf die muslimische Welt schockierend: Sie schienen keine Ahnung zu haben von dem, was dort vor sich ging, wie sehr Frauen dort unter religiösen Diktaten litten, nachdenkliche Menschen von Staat und Staatsislam gleichzeitig fertiggemacht wurden. Sie schienen völlig zu ignorieren, wie sehr Islam und Diktatur letztlich Hand in Hand arbeite-ten, wenn es darum ging, ihre gemeinsamen Hauptfeinde zur Strecke zu bringen: die Demokratie, die Menschenrechte, die Religionsfreiheit, die Gleichberechtigung". - derstandard.at/2000029150970/Ihr-taeglich-Stueck-Frau-grapschen-Die-Vorfaelle-von-Koeln-und


Danke für den Beitrag Blues

die beiden Passagen von oben sind mich besonders angesprungen.

Es stimmt, unsere ebenfalls irgendwie männerdominierte Gesellschaft die dem linsliberalen Mainstream angehören haben scheinbar überhaupt keine Ahnung, was vor sich geht. Es erschreckt mich immer enorm, wie viele Männer Verbrechen an Frauen einfach mit einem Schulterzucken abtun - ja, so wie: gehört halt eben dazu. Es wird schweigend gebilligt, bei dem ganzen Zustrom aus den frauenfeindlichen afrikanischen und arabischen Ländern, dass wir Frauen, und vorallem die, denen dadurch Schaden zustößt wie sexuelle Belästigungen und Vergewaltigungen abgetan werden als Kollateralschaden.

So nach dem Motto: "Kann halt eben vorkommen, stellt auch nicht so an". Und das sind UNSERE Männer, - die uns blindlings dieser Frauenfeindlichkeit und den sexuellen Übergriffen ausliefern.

Das ist für mich das Beängstigendste überhaupt. Man hätte sich nach Köln einen Riesenaufschrei erwartet (man stelle sich vor, 800 Asylanten wären innerhalb weniger Stunden in Köln in aller Öffentlichkeit vor aller Augen ausgeraubt, zusammengschlagen und belästigt worden - na, da wär die linksliberale Presse über uns alle hergefallen wie die Hyänen - so aber war der Aufschrei vergleichsweise gering und eigentlich auch hauptsächlich durch Frauen, und selbst von denen waren es nicht viele. Denn selbst die extremen linksliberalen Frauen scheinen das zu billigen.

Einfach nur entsetzlich und erschreckend in welche Richtung sich unsere Gesellschaft in Hinblick auf Frauen und ihre Rechte bewegt....

Nochmal danke Blues für die Anregung...


Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen. [Helmuth Qualtinger]

zuletzt bearbeitet 20.01.2016 07:53 | nach oben springen

#4

RE: Deutschland, Land der Extreme, Österreich wie immer Mitläufer

in Speakers Corner 20.01.2016 07:38
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 154.896 Beiträge

Aja, und das hier muss ich unbedingt auch noch rauskopieren, denn es sagt ALLES in einem Satz:

Das gesamte linke und linksliberale Spektrum baute jedoch eifrig an einem Multikultischutzprotektorat für das Kopftuch samt dahintersteckendem Frauenbild, den Hass auf den "Westen", die Verschonung des Islams vor jeder Kritik. In diesem intellekt- und kritikfeindlichen Dunst konnten die Parallelgesellschaften aufblühen. Dieses Nicht-wissen-Wollen war unfassbar. - derstandard.at/2000029150970/Ihr-taeglich-Stueck-Frau-grapschen-Die-Vorfaelle-von-Koeln-und


Dieses "NICHT WISSEN WOLLEN" ist das furchtbarste überhaupt


Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen. [Helmuth Qualtinger]

zuletzt bearbeitet 20.01.2016 07:39 | nach oben springen

#5

RE: Deutschland, Land der Extreme, Österreich wie immer Mitläufer

in Speakers Corner 20.01.2016 08:10
von LindaleinchenAktivste Benutzer des Monats
3. Platz
| 154.896 Beiträge

boa ey, das würde ich in meine Zitatzeile tun, wäre es dafür nicht zu lange (danke nochmal Blues, der Artikel trifft wirklich sowas von dem Kern, dass es beim Lesen schon weh tut )

Gegen diese Entwicklung eines außer Rand und Band geratenen Islams, dessen Schizophrenie sich diesmal vor dem Kölner Hauptbahnhof ausgetobt hat, gibt es nur ein Mittel, soll die Entwicklung nicht in Richtung Regression weitergehen: Der Islam muss die gleiche Kritik aushalten lernen, wie das Christentum sie hat aushalten müssen. Doch die hiesige seriöse Islamkritik besteht bisher aus einer Handvoll Frauen und Männern, die von den Islamverbänden als "islamophob" abgelehnt werden. Das muss sich ändern. - derstandard.at/2000029150970/Ihr-taeglich-Stueck-Frau-grapschen-Die-Vorfaelle-von-Koeln-und


Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen. [Helmuth Qualtinger]
nach oben springen

kostenloser Zähler - free counter
free counter by radio101.de

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DJsupercouby
Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 39 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 403 Themen und 378815 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
bergloewin, libero9295, Lindaleinchen
Besucherrekord: 63 Benutzer (10.10.2012 16:08).



Xobor Ein eigenes Forum erstellen